Sachverständigen-Büro Ing. Harald Sexl
Gutachten   |   Workshop

     

Gerichts SV Logo

Beweissicherung

Die Beweissicherung wird entweder
- vom Gericht oder
- von privater Seite in Auftrag gegeben werden.

Die Beweissicherung bezieht sich ausschließlich auf die von mir getätigten Wahrnehmungen und lässt keine Rückschlüsse auf den gesamten Prozess (Auftrag/Menge) zu. Ich gehe davon aus, dass alle von mir gestellten Fragen wahrheitsgemäß beantwortet werden. Ebenso gehe ich davon aus, dass alle Informationen korrekt angegeben wurden. Zum Zwecke der Dokumentation werden Fotografien bzw. Audiodokumentationen angelegt. Eine Beurteilung unterbleibt!

Der Vorteil einer Beweissicherung liegt darin, dass während eines laufenden Produktionsprozesses alle Fakten festgehalten werden. Damit werden unter Umständen Verzögerungen vermieden bzw. kann eine termingerechte Auslieferung durchgeführt werden.

2 Beispiele:
1: Der Auftraggeber behauptet während der laufenden Produktion, dass die Qualität nicht in Ordnung ist. Zum Zwecke der Beweissicherung werden alle Fakten umgehend aufgenommen (Besichtigung, Fotografien, Viedeoaufnahmen usw.) und protokolliert. Diese Protokollierung erfolgt absolut neutral!

2: Das Gericht hat mich beauftragt, lediglich eine Beweissicherung über die durchgeführten Tätigkeiten durchzuführen. Damit konnte das Gericht einen vorläufigen Überblick über die Fakten gewinnen.

Bitte geben Sie nachstehend eine Kurzinformation an.  Z. B.: Kontaktaufnahme wegen Qualitätsproblem; Fragen zur einer Zertifizierung nach .... ;

 

 

20140406Harald23

Ing. Harald Sexl

Staatlich geprüfter Drucktechniker

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.